//
Sie lesen...

Alle Artikel

Mehr Demo­kra­tien aber weni­ger Demo­kra­tie? — zu den The­sen Hart­wig Bar­tholds und Anto­nia Grunenbergs

Schlaf der Freiheit_Ich habe gerade das Buch „Stirbt die Demo­kra­tie? Die Auf­lö­sung der Mit­tel­schicht und ihre Kon­se­quen­zen“ von Hart­wig Bar­thold (an)gelesen. Zwar bin ich mit Bar­tholds Argu­men­ta­tion nicht immer ein­ver­stan­den, einen Punkt möchte ich aber trotz­dem herausgreifen:

Seit eini­gen Jah­ren geht, so Bar­thold, die Wert­schät­zung der Jugend für Demo­kra­tie mehr und mehr ver­lo­ren. Er führt das auf den Zusam­men­bruch des Ost­blocks und den Unter­gang der tota­li­tä­ren Sys­teme zurück, wodurch…

Die posi­tive Abgren­zung demo­kra­ti­scher Ver­fas­sun­gen im Gegen­satz zu der Pra­xis in tota­li­tä­ren Sys­te­men ent­fällt (…).“ (S. 29.)

Demo­kra­tie ver­liert also, umge­ben von Demo­kra­tien, an Wert. Letzt­lich er-möglicht es sogar unse­ren (demo­kra­ti­schen) Regie­run­gen, unsere Frei­heit und demo­kra­ti­schen Rechte zu beschrän­ken, ohne dass wir dage­gen auf­be­geh­ren. Die Par­al­le­len zu tota­li­tä­ren Sys­te­men wer­den ein­fach nicht mehr gese­hen. (wei­ter lesen)

Discussion

No comments yet.

Post a Comment

 

Twitter